DasUnternehmen


DerAutomat Harrer KG wurde 2011 gegründet und steht für Technik auf höchster Qualität und Individualität bei Lösungen in der Retail Automatisation.


DerAutomat steht für Automatisation abseits von den bekannten Automaten für Getränke, Snacks oder Zigaretten. Unsere Lösungen können fast alle anderen Gütern täglichen Bedarfs von Lebensmittel über Tierfutter bis zur Apothekenwaren, ebenso wie Ölflaschen, Souvenirs, Bekleidung etc. manipulieren.

Unsere Technologie kommt auch für die kontrollierte und dokumentierte Ausgabe von persönlicher Schutzausrüstung (PSA), Verbrauchsmaterialien (C-Teil Management) bis hin zur Werkzeugausgabe-rückgabe in der Industrie zum Einsatz. Die Software mit direkter Anbindung an ERP Systeme ermöglicht eine völlige Transparenz aller Transaktionen und kommuniziert über Internet mit den Systemen der Lieferanten.

Das Alleinstellungsmerkmal unserer Automaten liegt im Wesentlichen in der Mechatronik und Softwareanbindungen welche ständig weiterentwickelt wird.


Automation in Retail und automatisierte Ausgabe

bedeutet für den Kunden:

  • 0-24/365 Shopping – Impulskauf – „hier und jetzt"
  • Auswahl von Produkten wie in einem Webshop auf einem Screen
  • eine das Produkt schonende Ausgabe durch Liftsystem
  • Touchscreen - Produktinformationen, -bilder,-filme, real time
  • Easy payment mit Bankomat, Kreditkarte, prepaid, oder Codes
  • etc …

 

und ermöglicht für den Betreiber

  • Werbung am Point of Sale und auf dem Screen.
  • Anbindung an gängige Systeme (Warenwirtschaft, Buchhaltung, Sales ..)
  • Smart Data durch intelligente Kundenkommunikation „multi channel" in Verbindung mit Mobile Marketing, App etc ... Auswertung des Einkaufsverhalten der KonsumentInnen
  • etc ...

 


Die neueste Produktlinie RetailWindow24 / RetailCube24 schafft 0/24 Geschäftsflächen, wo sich der stationäre Handel wirtschaftlich nicht trägt (Nahversorgung, Testfiliale, leere Geschäftslokale, im strukturschwachen ländlichen Raum etc.) bzw. aufgrund von Platz, Genehmigungen etc. nicht möglich ist (keine fixe Einrichtung, Widmung, Pop-up, Events etc..) und bieten dem Konsumenten in einem voll automatisierten 0/24 Betreib bis zu 500 Artikel an.

Pick-up Stationen für „click & collect" werden zunehmend von Logistikern als Verbesserung der „last mile" Zustellung zum Einsatz kommen. Eine durchgängige digitale Anbindung, das Tracking als auch die Kommunikation mit dem Konsumenten stehen hier im Vordergrund.